Umschuldungskredit

Ein Umschuldungskredit kann aus mehreren Gründen abgeschlossen werden. Der Vorschlag kommt meist jedoch nicht von den Schuldnern, sondern von der Bank, die nach besten und sinnvollsten Lösungen für die einzelnen Kunden schaut. Darauf sollte man sich allerdings nicht verlassen und sich selber mit der aktuellen finanziellen Situation auseinander setzen. Um dies überhaupt machen zu können, ist es notwendig, dass die Unterlagen geordnet sind. Hat man unterschiedliche Kredite am laufen, kann selbst bei geordneten Papieren eine Unübersichtlichkeit auftreten. Diese besteht allerdings nicht nur für die Schuldner, sondern auch die Banken und deren Berater müssen sich dabei zurechtfinden.

Gründe für einen Umschuldungskredit

Je nach persönlicher Einstellung und raten der Bankberater, kann ein Umschuldungskredit aus unterschiedlichen Gründen abgeschlossen werden. So kann zum Beispiel bei einer dauerhaften Überziehung des Girokontos eine Umschuldung in Erwägung gezogen werden. Dies hat für den Schuldner den großen Vorteil, dass ein verminderter Zinssatz greift, der nach wirtschaftlicher Entwicklung zum entsprechenden Zeitpunkt üblich ist. Auch die Bank hat dabei einen Vorteil. So wird gewährleistet, dass sich der Betrag langsam reduziert und nicht auf gleichem Niveau bleibt. Hat man mehrere Kredite, die entweder nur geschäftlicher oder privater Natur sind, kann auch hier ein Umschuldungskredit abgeschlossen werden. Die Übersichtlichkeit, die bei mehreren unterschiedlichen Krediten besteht, wird dadurch gegen einen einzigen Vertrag ersetzt. Auch die Abbuchung der Rate erfolgt durch eine Zahlung und nicht mehrere Zahlungen, die eventuell zu unterschiedlichen Zeitpunkten abgebucht werden. Wichtig für die Schuldner ist auch, wenn laufen die Kredite aus und wie hoch ist die aktuelle Restschuld. Auch hier kann durch einen Umschuldungskredit dazu beigetragen werden, dass auf einen Blick alle Informationen erkannt werden.

 

Abschluss des Umschuldungskredits

Wie auch bei anderen Krediten, bietet es sich an, dass ein Vergleich unterschiedlicher Kreditinstitute vorgenommen wird. Da es sich allerdings nicht nur um einen Abschluss, sondern um einen Umschuldung handelt, ist der Vergleich etwas umfangreicher. So wird beim Abschluss eines anderen Kredites eine Abschlussgebühr fällig. Diese kann, muss aber nicht, bei einem Umschuldungskredit entstehen, die bei der gleichen Gesellschaft abgeschlossen wird. Zudem sollte auch erfragt werden, ob weitere Kosten für die frühzeitige Ablösung berechnet werden. Bei einem Umschuldungskredit innerhalb der Institutes werden diese Kosten aus Kulanz dem Kunden gegenüber nicht berechnet.